Voller Doppelbus fuhr zur Großdemo " Wir haben es satt" nach Berlin

Ein Zeichen setzen gegen Tierfabriken und Agrarwüsten: So viele Bürgerinnen und Bürger wie noch nie haben für eine bessereAgrarpolitik demonstriert.

30.01.2014

Unter dem Motto "Wir haben es satt – Nein zu Gentechnik, Tierfabriken und Dumpingexporten" haben am 22.1.2011 in Berlin 22.000 Teilnehmer für eine grundlegende Reform der Agrarpolitik, die Abkehr von der industrialisierten Landwirtschaft und besseren Verbraucherschutz demonstriert. Es war die bislang größten Demonstration dieser Art. Bauern, Umweltschützer, Imker und Verbraucher zogen gemeinsam vom Berliner Hauptbahnhof zur Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor.

Mit 60 Bussen, Zügen und über 70 Traktoren waren Tausende Menschen aus dem ganzen Bundesgebiet zu der Demonstration angereist. Getragen wurde die Veranstaltung von mehr als 120 Bauern- und Umweltverbänden, Bürgerinitiativen gegen Massentierhaltung und Gentechnik sowie von Eine-Welt-Gruppen. Anlass der Demonstration war die von der Bundesregierung ausgerichtete Agrarwirtschaftskonferenz, die im Rahmen der "Grünen Woche" in Berlin stattfindet.

Wir alle sind nach Berlin gefahren um ein Zeichen zu setzen. Wir haben es satt hinzunehmen, dass

  • Bauern nicht wissen, was sie den Tieren verfüttern;
  • Verbraucher nicht wissen, was sie essen; 
  • wir als Steuerzahler ausgleichen müssen was industrielle Tierhaltung an Umwelt- und Gesundheitsschäden verursacht;
  • wir als Steuerzahler mit unseren Steuern nicht vorrangig Bauern für Umwelt und Tierschutzleistungen honorieren sondern Unternehmen und Konzerne, weil diese viel Fläche haben; 
  • 0 % der Subventionen fließen an nur 20 % Agrargroßbetriebe;
  • wir finanzieren damit ein System himmelschreiender Ungerechtigkeit.

 

 

FÜR ALTE HASEN UND JUNGES GEMÜSE!

Generationenfest auf der Landshuter Mühleninsel

am 17. und 18.9.2011

(>>PROGRAMM HIER<<)

"Twitter, flashmob, Guerilla Gardening - Neue Formen des Protests"

Im Rahmen unseres Generationenfests am 17. und 18. September veranstalten wir einen Workshop zum Thema

"Twitter, flashmob, Guerilla Gardening - Neue Formen des Protests"

Infos zum Workshop (mit Teilnehmerbeitrag) >>hier<<

Infos zum Generationenfest >>hier<<

Anmeldung und Fragen --> philherrmann@persilos.de


gefördert durch:

 

Feuer in den Alpen vom 12. bis 14.8.2011 - EXKURSION

ALPENFEUER

Am zweiten Augustwochenende setzen wir mit einem Höhenfeuer im Alpenraum ein länderübergreifendes, solidarisches Zeichen für eine nachhaltige Zukunft in den Alpen.

   mehr >>hier<<

 

Sensenolympiade am 2.6.2011

Öko statt Promille: Vatertags- Ausflug mit der ganzen Familie

Das Netzwerk BN2.0 und die Bund Naturschutz Kreisgruppe Nürnberg bieten in Kooperation mit dem Landschaftspflegeverband einen lustigen Vatertags-Ausflug für junge Erwachsene und Familien an.

mehr >>hier<<

 

Luchs & Wolf 11.-13.2.2011

BN2.0 Exkursion: 'Luchs & Wolf in Bayern'

Schneeschuhwanderung zum Thema im Naturpark Bayerischer Wald

unsere erste Aktion im Jahr 2011 ist eine Schneeschuhwanderung im Naturpark Bayerischer Wald (nördlich Bodenmais). Wir wandern und diskutieren gemeinsam mit Luchsexperten Markus Schwaiger (freier Mitarbeiter im Luchsprojekt >>link) und dem Wolfexperten Markus Bathen (link) zum Thema „ Monitoring & Akzeptanz der Großen Raubsäuger in Deutschland“.

 >> mehr

 

BN2.0 in der Schrot & Korn

 

In der aktuellen Januarausgabe der Schrot & Korn wird das Netzwerk BN2.0 vorgestellt!!!

>> LINK

   

  

 

Die Planungen für 2011 laufen auf Hochtouren!

"Z'ammsteh!"

heißt unser neues Projekt und steht für das Generationenwochenende welches wir mit der Bund Naturschutz Kreisgruppe Landshut (link) im kommenden Jahr veranstalten werden werden.

 

gefördert durch: